Veranstaltungen

Musizieren in Warmbronn für einen guten Zweck.

19 Warmbronner Kinder und Jugendliche sind dem Aufruf der Bürgerstiftung gefolgt und haben sich am 3. Oktober im Rahmen eines Wertungvorspiels einer fünfköpfigen Fachjury gestellt. Eingeteilt in vier Altersklassen und einer Sonderwertung »Ensemble« präsentierten die jungen Musikerinnen

und Musiker bereits ab 9.30 Uhr in der Warmbronner Franziskuskirche ihre ausgewählten Stücke und damit auch die Vielfalt des musikalischen Engagements in unserem Ort.

Den Jury-Mitgliedern fiel es nicht immer leicht, die Preisträger zu ermitteln – doch letztendlich wurden die Entscheidungen mit großer Übereinstimmung gefällt. Zur Verleihung der Preise und Urkunden sowie dem anschließenden

Abschlusskonzert der Preisträger waren ab 18.30 Uhr alle interessierten Warmbronnerinnen und Warmbronner eingeladen. Alle Teilnehmer wurden am Abend von der Vorsitzenden des Stiftungsvorstandes Heidi Schramm

aufgerufen und erhielten eine Anerkennungsurkunde für ihre Leistung. Die Gewinner der ersten und zweiten Preise wurden mit attraktiven Gutscheinen ausgezeichnet. Sie bestritten dann auch das vielseitige Preisträgerkonzert zum Abschluss dieser für Warmbronn erstmaligen Veranstaltung.

Ob ein solcher Wettbewerb in Zukunft regelmäßig ausgeschrieben werden kann, ist derzeit noch offen. Die Bürgerstiftung verfolgt mit ihren Veranstal- tungen immer auch das Ziel, auf aktuelle Förderprojekte aufmerksam zu machen und um entsprechende Unterstützung zu bitten. In Verbindung mit der erstmaligen Verleihung des Warmbronner Jugendmusikpreises wurde über den Start des neuesten Stiftungsprojektes »KICKOFF« informiert, das

jungen Erwachsenen mit Problemen beim Übergang von der Schule in den Beruf Begleitung und Hilfe bietet.

Die Preisträger 

AK 8-10 Jahre:

1. David Walter/Geige

2. Viktor Mayer/Klavier

AK 11-12 Jahre:

1. Pierre Endriß/Klavier,

zwei 2. Preise für Jan Kremer/Klavier und Selina Rudolph/Flöte

AK 13 Jahre:

2. Niklas Deichl/Klavier

AK 14-16 Jahre:

zwei 1. Preise für Stefanie Barleben/Geige

und Konrad Mayer/Klavier

Sonderpreis „Ensemble“:

Angelika Schneider und Selina Rudolph/Flöten